Drachenzentrum Meißen feierte chinesisches Neujahrsfest

13.02.2013 14:40 | Kategorie: Veranstaltungen, Gesundheit

Qigong – weckt die Lebensenergie Qi (Chi), um in Gesundheit und emotionaler und geistiger Ausgeglichenheit zu leben.

Nun ist es da, das Jahr der Schlange (siehe auch Blogeintrag vom 2. Januar 2013). Offiziell begann es am 10. Februar und dauert nun bis zum 30. Januar kommenden Jahres. Nach dem chinesischen Mondkalender ist nun die (Wasser)Schlange der Herrscher über den Jahreslauf. Sie löste den Drachen ab.

Die »Jugend-Taiji-Gruppe« des Drachenzentrums.

Das Drachenzentrum Meißen, eine Taiji (Tai Chi)- und Qigong (Chi Kung)-Schule sowie ein Begegnungszentrum der verschiedensten ganzheitlichen Ansätze von Taiji (Tai Chi) und Qigong (Chi Kung) über die verschiedensten Heilansätze, PersönlichkeitsENTwicklungsmöglichkeiten und persönliche (Lebens)beratung bis hin zu Yoga und Meditation, feierte den Beginn des neuen (chinesischen) Jahres traditionell mit ihrem »Drachenfest«. Zahlreiche Freunde, Geschäftspartner und Interessenten hatten den Weg in die Altstadt von Meißen gefunden.

Zahlreiche Gäste, darunter Kursteilnehmer, Interessenten und Partner des Drachenzentrums, feierten gemeinsam den Beginn des Jahres der Schlange.

Natürlich fehlte auch eine »richtige« Schlange nicht beim Neujahrsfest nach dem chinesischen Mondkalender.

Auch über die kleinste Schlange wußte Gitta Fineiß zu berichten und darüber, wie groß eine Schlange mindestens sein muss, um Schlange genannt zu werden …

Gitta Fineiß, die gemeinsam mit ihrem Partner Heiko Damme das Zentrum leitet, wußte nicht nur unterhaltsam die Besucher des Festes in das Jahr der Schlange mit all seinen Erwartungen und historischen Reminiszenzen an zurückliegende Schlange-Jahre hineinzuführen.

Die 24er Peking-Form haben diese beiden Kursteilnehmer in auch für Gitta Fineiß überraschend kurzer Zeit erlernt.

Zu den Waffenformen des Taiji gehört auch die 32er Schwertform (Jian), die hier demonstriert wird. Das Schwert ist übrigens die Königing der Waffen. Eine Waffe zu führen, ist nur den fortgeschrittenen Kämpfern erlaubt, d.h. der die Waffe Führende hat sein Qi (Chi) und seine Kunst in der Handform so weit kultiviert, um sich mit der Waffe überhaupt auseinandersetzen zu können.

Zusammen mit Kursteilnehmern demonstrierte sie, welche Fortschritte die Drachenzentrums-Kursanten in Taiji und Qigong im letzten Jahr gemacht haben. „Taiji ist keineswegs in zeitlich festlegbaren Kurseinheiten zu erlernen“, gab Gitta Fineiß dabei zu bedenken. Vielmehr sei auch hier der Weg das Ziel. In China seien Taiji-Schüler die ersten fünf Jahre Anfänger. Sie selbst habe ebenfalls mehrmals begonnen, die 24er Peking-Form, die als »Anfängerform« gilt, zu erlernen. Doch je mehr man sich mit den Übungen befasse, um so mehr lerne man über über die einzelnen Bilder, die Übungen und deren Wirkung auf Körper und Geist. Beides lerne man als Taiji-Eleve kennen, was eines der „größten Geschenke des Taiji sei“.

Der aus den Medien bekannte Suresh Chandra las aus der Hand und blickte gemeinsam mit Interessenten in deren Vergangenheit und Zukunft.

 

In gesundheitsfördernde Übungen verpackt sind Abläufe des Lebens und die Kultivierung der Lebensenergie Qi (Chi) im Qigong. „Qigong mit seinen langsamen gymnastischen Bewegungen, Atemregulierungen und unterschiedlich miteinander kombinierten geistigen Übungen zielt darauf ab, die Gesundheit zu erhalten, die Qualität der Lebenskraft zu erhöhen und dafür das gesamte Potential des Menschen zu nutzen - kurz gesagt: das Qi zu kultivieren“, erklärt Gitta Fineiß, „dass mit Hilfe der drei „Königsmittel“: Körperhaltung, Atmung und Bewusstsein im Qigong (Chi Kung) die Lebensenergie Qi (Chi) kultiviert wird, um in Gesundheit und emotionaler und geistiger Ausgeglichenheit zu leben.“

… und sie wurde dabei pantomimisch-tänzerisch unterstützt von Gästen aus dem Publikum.

Die Geschichte von Adam & Eva erzählte Schirihen, Tänzerin und Lehrerin für Orientalischen Tanz …

Neben Taiji und Qigong bietet das Drachenzentrum in Meißen Kurse in Meditation, Pilates, Yoga und Bauchtanz, veranstaltet Vortragsabende und lädt seit Jahresbeginn jeden letzten Samstag im Monat zu einem »DrachenCafé« ein. Das »DrachenCafé« bietet Raum und Zeit, um andere Menschen kennenzulernen, vielleicht neue Freundschaften zu knüpfen, sich über aktuelle Vorhaben auszutauschen, sich zu verbinden oder sich zu informieren, was auf spiritueller Ebene so alles passiert.

Das Dankeschön bildet nicht nur den Abschluss der Übung, sondern galt zum Drachenfest auch all jenen, die als Teilnehmer im letzten Jahr an den Kursen teilnahmen und als Partner das Zentrum unterstützten.

 

RSS Feed

Tags

1000 Jahre Bier 175 Jahre erste deutsche Ferneisenbahn 2012 2013 2014 2015 24 Stunden Meißen 25 Jahre Deutsche Einheit 25 Jahre Wiedergründung Land Sachsen 8. Meißner Modenacht Aktfotografie Albrechtsburg Albrechtsburg Meißen Alexey Brodowitch Altstadt Amon Andreas Ehret Annaberg-Buchholz Anne Marie Louise d’Orléans Anpaddeln architektur Architekturfotografie Arita Arles Arles 2016 ART Arzt Aschenbrödel Aschenbuttel Astrologie Ateliers in Meißen Augen-Blicke Ausstellung Autoren Barbara Klepsch Barockschloss Bauchtanz Bayern Beilage Berlin Biber Biberratte Bildband Bildhauer Boulevard Boulevard Meissen Boulevard Riesa Brigitte Woischnik Broschüre Buchhandlung Ernst Tharandt Buchobjekte BULVÁR MÍŠEŇ Bürgerdialog Bürgerhäuser Canal du Midi Carcassonne Chi Kung China chinesischer Tanz Coswig Cuba DDR Deichtorhallen Demografie Demografieforum demografischer Wandel Denkmalschutz Deutscher Forstwirtschaftsrat Dirk Birgel DJV Sachsen DNN Doc Winkler DocWinkler Dr. Johannes Beermann Drachenzentrum dresden Dresdner Dialog Dresdner Neueste Nachrichten einestages Einkaufen Einkaufsführer Einzelhandel Eisskulptur Elbe Elbestadt Elbland Elektromobilität verbindet Energieeffizienz Erlebnisführer European Energy Award Eventfotografie Feitian-Akademie Ferneisenbahn Festumzug Fine Art FineArt Fluthilfe Forstwirtschaft Foto des Jahres Foto-Shop Fotofestival Fotografie Fotografiegeschichte Fotos kaufen Frank Vogel Frankreich Freistaat Fürstenzug Galerie Gedicht Gerti Töpfer Geschichte Geschlossene Gesellschaft Gewerbeverein Gitta Fineiß Godot Görnische Gasse Göth Grassi Grüße Günter Rössler Händler Hans Carl von Carlowitz Harper's Bazar Haus der Photographie Heiko Damme Heilbronn Herzöge Hirschkuh Hochwasser Horoskop Ideenbörse für den ländlichen Raum ILE Ingrid Biedenkopf insel Jahr der Schlange Jennifer Teege Joseph Parsons Jubiläum Kalebstraube Kalender Kalligraphie Kanu Karibik Karl May Karl May Festtage 2015 Kaysersberg Klaus Töpfer Kloster Heilig Kreuz Konzertfotografie kopie Kreative Kunden-Alben Kunst Kunstdenkmäler Künstler Künstlerpaar Kunstverein Meißen Kurt Biedenkopf La Gomera Lagrasse Lars Radau LEADER Leben in der Utopie Lehmstedt Verlag Leipzig Les Rencontres de la Photographie Lesezeichen der Natur Lesung Lillian Bassman Literaturfest Literaturfest Meißen Luchs Margon-Arena Martin Schwarz Meißen Meißener Kulturverein Meißner Wein Meißner Weinfest Meissen meissen zeitläufe Messe Leipzig Ministerpräsident Mitteldeutscher Verlag Modefotografie Modellprojekte Modenacht Modenschau modeteam Dresden Mondkalender Moritzburg Moskau Motivklau Museum für Angewandte Kunst Leipzig Musik Musikurlaub Nachhaltigkeit Nákupy Natur Naturkundemuseum Neujahr Neujahrsempfang Newton des Ostens OB Olaf Raschke Olaf Fieber Olympia 2012 Online-Ausgabe Open-Air-Lesefestival Patient Paul Himmel Peking-Form Peter Braukmann Peter-Matthias Gaede Pfarramt Pferde Pfingsten Pilates Pionier Porzellan Porzellankunst Porzellanmanufaktur Praxisbeispiele Pressefreiheit Prominente Prožít si návštěvu města Prožitky Qigong Radebeul Rammenau Rathaus Redaktion Regenwald reise Reiseführer Reiter Reitjagd Relaunch reportage Reportagefotografie RFV Weinböhla Riesa Riesa – damals & heute Riesaer Nudeln Rothirsch Russland Sabine Wachs Sachsen Sächsische Staatskanzlei Sächsische Zeitung Sächsisches Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft Saena Sanierung Sarrasani Schätze Schaufenster Elektromobilität Schloss schwarz-weiß Schwarz-Weiß-Fotografie Schwarzwild Siegfried Wittenburg Sika Silvia Klöde Skulptur Sommercamp Sonneninsel Spaziergang Spiegel online Sport Sportstadt Staatskanzlei Staatsminister Frank Kupfer Stadt Stadtansichten Stadtführer Stadtführung Stanislav Tillich Stiftung Rettet Meißen – jetzt! Südfrankreich Sylvicultura oeconimica Tag der offenen Weingüter Taiji Teigwaren Teigwaren Riesa GmbH Thai Chi Thalia The Rencontres de la photographie Therapie Tina Hopperdietzel Torhaus Toskana Tour Tourismus Tourismusverein Tournee Trevoux unerlaubt UNICEF Union Valeria Liebermann VallesantaCorde Vergütungsregeln Verlagsbeilage Video Volný čas Wald Wartezimmer Weihnachten Wein Weinböhla Weinfest Weinfest Meißen Weingüter Weinhoheiten Weinlese Weiße Elefanten weltmeister Wildgehege Wildpark Wildschein Winter Winzerzug Wirtschaft Wohnmobil Wolf Yoga Zeitgeschichte Увлекательная прогулка по Мейсену